Interview mit Carole Hubscher, Vorsitzende Caran d‘Ache

03.08.2020

Swiss Made bleibt ein Garant für weltweit anerkannte Qualität. Diese Anerkennung trägt dazu bei, dass wir trotz deutlich höherer Produktionskosten als anderswo weiter in der Schweiz produzieren können.

Carole Hubscher leitet den Genfer Farbstift- und Schreibwarenherstellers Caran d’Ache in vierter Generation. Sie schreibt ihren Erfolg den Werten ihres Unternehmens zu.

Carole Hubscher, VR-Präsidentin Caran d

Caran d'Ache begleitet die Schweizer ihr Leben lang. Worauf führen Sie diese Loyalität zurück?

Seit unserer Gründung im Jahr 1915 sind wir unseren Werten als Schweizer Familienunternehmen treu geblieben. Zu diesen Werten zählen namentlich die soziale Verantwortung und das Streben nach Exzellenz. Die Qualität unserer Produkte sowie unser Engagement als verantwortungsvolles Unternehmen tragen unbestreitbar zur Kunden-Loyalität bei. Wir haben auch ein breites Portfolio, das Produkte für alle Generationen anbietet: von den Buntstiften Prismalo oder Fancolor für Kinder über den Ecridor Kugelschreiber zum Unterzeichnen des ersten Arbeitsvertrags oder der Eheschliessung, bis zu den Kollektionen Luminance oder Museum Aquarelle, welche von professionellen Künstlern für ihre Werke verwendet werden. Wir unterstützen unsere Kunden ein Leben lang und das schafft eine starke und oft sehr emotionale Bindung.

Was bedeutet Swiss Made heute?

Wir entwickeln und fertigen alle unsere Produkte nach den Anforderungen des Gütesiegels "Swiss Made". Weit mehr als ein Label spiegelt der Ausdruck Swiss Made vor allem ein Versprechen und ein Engagement wider. Das Versprechen höchster Anforderungen, die für alle Fertigungsprozesse gilt. Eine Verpflichtung, die nach Exzellenz bei der Herstellung jedes der Zeichnungs- und Schreibinstrumente von Caran d'Ache strebt; alle entworfen, entwickelt und in Werkstätten in Genf hergestellt. Hinter jedem Zeichnungs- und Schreibgerät von Caran d'Ache stehen leidenschaftliche Handwerker, Hüter des jahrhundertealten einzigartigen Know-hows. Mehr als 90 Berufe sind unter einem Dach vereint.

Und in Zukunft?

Dieses Vertrauen in "Swiss Made" muss unbedingt erhalten und genährt werden und ein Schlüsselwert unseres Landes bleiben.

Gilt dies für alle Märkte auf der Welt?

Swiss Made bleibt ein Garant für weltweit anerkannte Qualität. Diese Anerkennung trägt dazu bei, dass wir trotz deutlich höherer Produktionskosten als anderswo weiter in der Schweiz produzieren können.

Was treibt Sie an, jeden Tag Ihr Bestes zu geben?

Wir wollen nicht die Grössten sein, sondern die best-in-class. Was uns antreibt immer besser zu werden, ist die Überzeugung, dass wir dazu beitragen die Menschen im Ausdruck ihrer freien und authentischen Kreativität zu begleiten und zu wissen, dass wir und unsere Produkte an Momenten von Emotionen, Erfüllung und Glück mitbeteiligt sind.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden?

Ich erinnere unsere Mitarbeitenden oft daran, dass wir bei Caran d'Ache Glück für alle Generationen stiften. Die Menschen sind mehr denn je auf der Suche nach Sinn, sowohl in ihrem privaten als auch im beruflichen Leben und ich denke, dass sie diese Mission tagtäglich motiviert. Hinzu kommt unsere soziale und ökologische Verantwortung, die sich in konkreten Aktionen niederschlägt und auf die unsere Mitarbeitenden stolz sind. Beispielsweise unsere vielen Partnerschaften mit Verbänden und Institutionen wie den Öffentlichen Integrationsinstitutionen (EPI), dem IKRK, dem UNHCR oder Paint a Smile; und unsere Zusammenarbeit mit jungen Talenten im künstlerischen und kulturellen Bereich. Zu sehen, dass unsere Produkte es ermöglichen, Werke von so grosser Finesse wie die des amerikanischen Künstlers CJ Hendry oder des Italieners Diego Koi zu schaffen, ist auch eine Quelle der Motivation.

Was bedeutet Qualität für Sie?

Bei Caran d'Ache kommt Qualität überall zum Ausdruck von der Fertigung über die Produktion bis zum Marketing unserer Produkte. Wie in der Küche steht die Auswahl an Rohstoffen oder "Zutaten" an erster Stelle. Dies wird zum Teil durch eine strenge Auswahl unserer Lieferanten nach unserer Lieferantencharta gewährleistet. Dies wird auch durch die zahlreichen Qualitätskontrollen sichergestellt, die in den verschiedenen Phasen, die für die Herstellung unserer Produkte erforderlich sind, stattfinden. Qualität spiegelt sich auch im Service wider, den wir unseren Kunden bieten, sowie in der Tatsache, dass unsere Produkte langlebig sind, sich aufladen und reparieren lassen.

Carole Hubscher

Carole Hubscher leitet das Familienunternehmen Caran d’Ache heute in der vierten Generation. Ihre Familie ist schon seit den 1930er Jahren an der Spitze des Managements vertreten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.Mehr erfahren